Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Angebote, Änderungen, Bestellungen

Angebote sind grundsätzlich freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag kommt erst dadurch zustande, indem wir dem Kunden die Annahme seiner Bestellung schriftlich, per E-Mail oder telefonisch bestätigen bzw. ihm die Ware gegen Barzahlung liefern oder aushändigen.
Gestalterische Abweichungen von Beschreibungen und Angaben in den Angeboten behalten wir vor, ohne dass hieraus Rechte gegen Gwand Projekt hergeleitet werden können.

§ 2 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt per Vorkasse oder bei Abholung in bar. Wir liefern die Ware nach Zahlungseingang. Dafür nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung .

Alle Preise verstehen sich in Euro. Die Mehrwertsteuer ist nach der Kleinunternehmerregelung nicht enthalten (§19 Ust.Gesetz)

§ 3 Eigentumsvorbehalte

Das Eigentum an allen gelieferten Artikeln verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung der Waren bei der Firma Gwand Projekt.

§ 4 Datenschutz

Der Betreiber verpflichtet sich, im Rahmen der Gesetze zu handeln. Dies sind in diesem Zusammenhang insbesondere das Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Der Betreiber  verpflichtet sich ohne Zustimmung durch den Kunden nur solche Daten zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen, die für die Durchführung des jeweiligen Vertrages erforderlich sind. Auch Nutzungs- und Abrechnungsdaten werden nur soweit und solange erhoben, verarbeitet und genutzt, wie es für die Ermöglichung der Nutzung und deren Abrechnung gegenüber dem Kunden erforderlich ist.

§ 5 Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Wir haben das Recht unsere Ware nachzubessern oder auszutauschen. Schlägt die Nachbesserung fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelhaft, so können Sie die Ware gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben oder die Ware behalten und den Kaufpreis mindern. Die Verpflichtung beschränkt sich auf Reparaturen bzw. Ersatz der als defekt erkannten Teile, wobei uns die Wahl zwischen Reparatur und Ersatz zusteht. Ausgeschlossen davon sind Mängel, welche entstanden sind aufgrund von üblichem Verschleiß, unsachgemäßer Benutzung, Nichtbeachten der Gebrauchsanweisung, Reparaturversuchen durch den Kunden oder besonders durch Drittpersonen ohne Einwilligung von uns. Alle Ansprüche des Kunden auf Ersatz des mittelbaren Schadens oder auf Entschädigung für  Nutzungsentgang werden ausdrücklich ausgeschlossen.
Herstellungsbedingte Abweichungen in Tönung und Accessoires sind im Rahmen der branchenüblichen Toleranzen zulässig und sind kein Mangel.

§ 6 Widerrufs- und Rückgaberecht

Sie sind als Verbraucher im Sinne von § 13 BGB, an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden, wenn Sie binnen einer Frist von 2 Wochen nach Erhalt der Ware widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und kann schriftlich (auch E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware auf unsere Gefahr erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
Bitte frankieren Sie das Paket ausreichend, um Strafporto zu vermeiden. Wenn Sie beschädigte oder abgenutzte Waren zurückschicken, wird der gesetzlich zulässige Betrag in Abzug gebracht. Dies können Sie vermeiden, indem Sie lediglich die Ware einer Prüfung unterziehen, wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, und diese ohne Gebrauchsspuren und in der Originalverpackung zurückschicken. Wir übernehmen die Kosten der Warenrücksendung, wenn Ihre Bestellung einen Betrag von 40,- Euro übersteigt.

§ 7 Rücksendungsausschluss

Waren die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, sind von der Rücksendung ausgeschlossen.

§ 8 Aufbewahrungsfrist

Die geänderte Bekleidung muss spätestens nach 2 Monaten abgeholt und bezahlt werden, danach übernehmen wir keine Haftung.

§ 9 Regelungen

1. Bei Streitigkeiten ist österreichisches Recht anzuwenden.

2. Für allfällige Streitigkeiten wird die Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes in Innsbruck vereinbart.

Sollten einzelne Regelungen unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder richterlichen Entscheidungen unwirksam werden, so treten an deren Stelle die gesetzlichen Regelungen. Die übrigen Regelungen unserer AGB bleiben davon unberührt.